Chris Buckley teaching1 Kopie

Bildung

econtur wurde im April 1996 gegründet und ist als gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung (gGmbH) in das Handelsregister Bremen unter der Nummer „HRB 16912“ eingetragen. Von 1996 bis 2013 haben die econtur Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter innovative Beiträge zu Projekten der Bildung für nachhaltige Entwicklung, der Lokalen Agenda-21, der Entwicklung von Indikatoren für nachhaltige Entwicklung, Zielgruppenarbeit, Klimaanpassungsmaßnahmen, der Entwicklung von Unterrichtsmaterialien und Medien, dem FÖJ-Bremen sowie weltwärts-Bremen geliefert.

Seit dem Jahre 2013 liegen die Arbeitsschwerpunkte im Bereich internationaler Bildungsprojekte und der Entwicklung von Materialien und Medien, der Erstellung von Studien und Gutachten für Bildungsprojekte in der Entwicklungszusammenarbeit sowie der Förderung von Freiwilligen durch weltwärts-Bremen.

econtur war Träger des Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) im Bundesland Bremen von 1999 bis 2015 und ist anerkannte Entsendeorganisation im Verbund mit BORDA Bremen für den weltwärts-Freiwilligendienst des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) seit 2008. Seit 2013 ist econtur im Vorstand des weltwärts Qualitätsverbunds VENTAO, Berlin, vertreten, seit 2015 im Programm-Steuerungsausschuss (PSA) des BMZ für das weltwärts-Programm.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von econtur erarbeiten innovative Konzepte für eine nachhaltige, zukunftsfähige Gesellschaft im interkulturellen Austausch zwischen den Ländern des Südens und des Nordens. Wir richten unser Augenmerk auf die Gestaltung von Nachhaltigkeitsdiskursen in der Alltagspraxis und vermitteln zwischen den Ebenen von Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Bildungssystem. Unsere Kooperationspartner kommen aus Deutschland und aus den Regionen Südafrika, Indien und Indonesien.

Beispiel für Bildungsmaterialien:

Heidorn, Fritz, Mlynek, Sylvia. 2011. Weltwärts Bremen. Leitfaden für die Durchführung und Evaluation des weltwärts-Freiwilligendienstes.

Heidorn, Fritz (Hrsg.) 2010. Klimawelten. Spuren, Fakten, Positionen. Sustainability Center Bremen.

Heidorn, Fritz (Hrsg.) 2015. Was bleibt? Erfahrungen von weltwärts-Bremen Freiwilligen im Ausland für das Leben in Deutschland.